Jazz in der Schule

Das Netzwerk Jazz in Hessen diskutierte Anfang Dezember 2016, wie sich am Jazz noch stärker in die Schulen bringen lasse. Wir befassten uns recht konkret mit den Erfahrungen verschiedener Musiker/innen und Pädagog/innen (nachzulesen im Protokoll der Sitzung, das beim Netzwerk Jazz in Hessen angefordert werden kann) und entschieden als nächste Maßnahme einen Fragebogen, durch den wir einen Überblick über Schulaktivitäten hessischer Jazzmusiker/innen erhalten wollen.

Was wollen wir mit diesen Daten erreichen? Zum einen ist uns daran gelegen, einen Überblick über die verschiedenen schulischen Ansätze zu erhalten, die in ganz Hessen für den Jazzbereich genutzt werden, von musikalischer Früherziehung über Workshop über Schulkonzert über Hörunterricht über Improklasse bis hin zur Schulcombo oder Bigband.

Zum anderen möchte wir mehr über die Erfahrungen wissen, die Jazzmusiker als Lehrkräfte oder Projektleiter an Schulen machen – unabhängig davon, ob es sich um Jazzprojekte handelt oder nicht. Wie gelingt ihnen, ihre spezifischen Jazzmusiker-Kompetenzen in den allgemeinbildenden Schulen einzubringen? Gelingt es, Jazz auch in „normalen“ Musikprojekten einzubringen, in denen Pop, Volkslied oder Klassik vorherrschen?

Eine solche Übersicht könnte uns helfen Kontakte herzustellen, auf lokaler und regionaler Ebene, aber vielleicht auch das eine oder andere Workshopangebot anzudenken, etwa Weiterbildungsangebote an Musiker/innen zu pädagogischen Fragen oder Fortbildungen für Lehrer an Allgemeinbildenden Schulen.

Zum Fragebogen nach dem Klick