Einladung zum Runden Tisch in Wiesbaden

Termin: 
Samstag, 22. März 2014, 13 Uhr
(Dauer: längstens bis 16 Uhr)
Ort: 
Wiesbadener Musik- & Kunstschule e.V.
(Schillerplatz 1-2), Studio;
www.artist-wiesbaden.dewww.jazzarchitekt.de

Jazzförderung geschieht in erster Linie auf kommunaler Ebene. Die Kulturämter der Städte und Gemeinden sind die ersten Ansprechpartner für Künstler genauso wie für Veranstalter oder Initiativen im Jazzbereich. Daneben aber gibt es seit langem auch Projektförderung durch die Bundesländer, und seit kurzem vereinzelte Fördermodelle, die vom Bund finanziert werden.

Im Ministerium für Wissenschaft und Kunst des Landes Hessen ist Albert Zetzsche als Referatsleiter Theater und Musikpflege für die Jazzförderung zuständig. Er wird über die Hintergründe der hessischen Jazzförderung berichten, Voraussetzungen für Projektanträge erklären und Tipps zur Antragsstellung geben. Sein Impulsreferat soll dem Netzwerk aus Aktiven des hessischen Jazzlebens aber auch Anlass zur Diskussion darüber geben, wie wir alle die lebendige hessische Jazzszene noch enger vernetzen und dabei aus dem gemeinsamen Vorgehen Synergien für den Jazz schaffen können.

Wie immer wollen wir das Zusammentreffen aber auch zum weiteren Kennenlernen, Austauschen und Netzwerken nutzen – deswegen hoffen wir wie bei den letzten Treffen wieder auf rege Teilnahme aus ganz Hessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.